Impressum   |   erstellt von datalino 2009
Startseite
Buch: Der gefesselte Mensch

Artikel

Glossen

Zu „ Bedrohliche Zunahme Methicillin-resistenter Staphyloccus–aureus–Stämme“.

drucken Diese Seite lesen    drucken Diese Seite drucken

Den Autoren ist zuzustimmen, wenn sie die zunehmende Resistenz von Staphylococcus aureus auf unkritischen Gebrauch der Antibiotika und mangelnde Krankenhaushygiene zurückführen.

Das eine ist eine Frage der medizinischen Aus- und Fortbildung, die bei uns vorwiegend von der pharmazeutischen Industrie gesteuert wird, das andere ein Problem der Aufsichtsbehörden.

Im übrigen kann ich dem von den Autoren entworfenen Szenario, das an die Zeiten von Semmelweis erinnern läßt, nicht zustimmen. Die Aera der Antibiotika begann bei uns 1946, ohne das es davor - eben ohne Antibiotika - jemals Warnungen so globaler Art vor dem opportunistischen S.a gegeben hat. Ist die segensreiche Waffe der Antibiotika im Kampf gegen die Infektionskrankheiten durch Mißbrauch stumpf geworden, so ist es sinnvoll, auf die Medizin vor 1946 zu verweisen, die dieses Problem so jedenfalls nicht kannte und seiner in der Regel durchaus Herr wurde.